Porsche-Nostalgie auf dem Degerfeld

Ausstellung in der Ausstellung: Der Porscheclub für den klassischen Porsche 911 Südwest gastiert am Samstag und Sonntag, 26. und 27. August, wieder auf dem Flugplatz Degerfeld.

Die Freunde der Sportwagen aus der Stuttgarter Traditionsschmiede rufen ihre Mitglieder auf nach Albstadt. „Die tolle Resonanz der vorigen Jahre hat uns angespornt, wieder im großen Stil dort einzulaufen“, so der Vorstand Carsten Prochaska. Ramón Alexander Binder, beim Luftsportverein (LSV) Organisator des Porsche-Treffens, rechnet erneut mit zahlreichen Teilnehmern aus Baden-Württemberg. Innerhalb der Oldtimer-Fahrzeugshow mit Rundfahrt über die Alb, zu der mehrere hundert historische Automobile und Motorräder auf dem Flugplatz erwartet werden, gibt es einen eigenen Ausstellungsbereich für die Porsche-Fahrer. Zu sehen sind Modelle von 1965 bis Baujahr 1995 der Reihe 911 allesamt mit luftgekühlten Motoren. Intern auch F- und G-Modell genammt.

 Der Club wurde 2011 gegründet, hat nach eigenen Angaben rund 305 Mitgliedern und gilt als der größte seiner Art im Dachverband der deutschen Porsche-Clubs.
Die Mitglieder möchten dieses Mal die Möglichkeit bieten, im Rahmen einer Charity-Aktion einmal in einem alten Porsche mitzufahren.  Mit Hilfe einer Spende an den
Verein "Hilfe für kranke Kinder – Eine Stiftung in der Uni-Kinderklinik Tübingen" wird über ein Losverfahren ein Platz in einem klassischen Porsche 911 vergeben. 

 Die Sportwagen-Fahrer freuen sich auf das Flugprogramm unter dem Motto "Propeller trifft Lüfterrad". Erstmals wünscht sich die Organisatoren, dass die Oldtimerbesitzer
in zeitgenössischen Kleidung  erscheinen, die zum Baujahr ihrer Sportwagen passt.

 Das Flugprogramm umfaßt unter anderem die Royal Jordanian Falcons, die offizielle Kunstflug-Staffel der jordanischen Luftwaffe, das Cap-Ten-Team, alte Jagdmaschinen und eine Ju-52, in der Rundflüge gebucht werden können. Am Samstagabend gibt es Segelkunstflug mit Pyrotechnik in der Dämmerung und eine Pilot's Party mit Musik für alle Besucher.