Ausbildung im LSV Degerfeld

Die Ausbildung zum Segelflug kann man bereits im Alter von 14 Jahren beginnen, nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Wer Interesse am Fliegen und genügend Zeit an den Wochenenden hat, braucht noch ein medizinisches Flugtauglichkeitszeugnis von einem Fliegerarzt.
Das sind die wesentlichen Vorraussetzungen für den Beginn der Ausbildung.

Die praktische Flugausbildung findet hauptsächlich an den Wochenenden statt. Samstags ab 13 Uhr, Sonntags ab 9 Uhr, werden die Flugzeuge aus der Halle zum Startplatz gebracht. Nach einer gründlichen Vorflugkontrolle des Flugzeuges fliegt der Schüler mit dem Fluglehrer im doppelsitzigen Flugzeug, wie der ASK 13 und ASK 21, und bekommt so direkt die notwendigen fliegerischen Fertigkeiten vermittelt.

Nach ca. 50 Schulstarts im Doppelsitzer ist die Alleinflugreife erlangt. Ein zweiter Fluglehrer überprüft den Flugschüler und es erfolgt der eindruckvollste Flug im Leben eines jeden Segelfliegers: Der erste Alleinflug.

Nun beginnt der nächste Ausbildungsabschnitt. Dieser beinhaltet das steigen in der Thermik, Umschulung auf einsitzige Schulungsflugzeuge und die Interpretation des Wetters. Alles, was man später einmal braucht, um mit der eigenen Lizenz in der Tasche die Weiten des Himmels zu erfliegen.

Die Ausbildungszeit hängt vom persönlichen Engagement ab.
In der Regel benötigt man ca. 2 Jahre zur Erlangung der Prüfungsreife.
Der Zeitraum teilt sich wie folgt auf:
In der 1. Sommersaison bis zur Alleinflugreife, im folgenden Winter das Funksprechzeugnis, dann in der 2. Sommersaison Vertiefung und weitere Ausbildung, im anschließenden Winter theoretische Ausbildung, theoretische Prüfung und zu Beginn der 3. Saison Abschluss der Ausbildung mit der praktischen Flugprüfung.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an den Ausbildungsleiter:

Ramón Alexander Binder